Leonore Lerch

Psychotherapie Supervision Coaching

Veröffentlichungen


  • Psychotherapie ist politisch. Psychotherapeutisches Handeln im Spannungsfeld gesellschaftlicher Machtstrukturen und Empowerment. Vortrag im Rahmen des Kongresses „Macht – EntHaltung Politik?“, PsychTransKult, Innsbruck, 13.04.2018.
  • Begnung mit Angela Davis. Wiener Universität und Parlament, 5.-6.10.2015
  • Ein Wegweiser für Trauernde. Fachlicher Inhalt. (Hg.): Bestattung Wien GmbH, 1. Auflage, April 2010
  • Publikationen im Rahmen der Vereinszeitung „WLP-News“, seit 2008
  • Begegnung  mit Toni Morrison.Bericht  des   Treffens  mit der  Nobelpreisträgerin   Toni   Morrison und Schwarzen Frauen in Wien, 20.11.2006
  • Ein Schritt zur Heilung?! Frauenspezifische Psychotherapie bei Gewalterfahrungen.
    In: BMSG (Hg.): Gesundheitsrisiko Gewalt, Plattformzeitung gegen die Gewalt, Nr. 3-4, 2005
  • Sind Frauen das „verrückte“ Geschlecht? – Psychische Erkrankungen bei Frauen aus Perspektive der Frauenspezifischen Psychotherapie und Forschung. In: Gesundheit für Sie. Dokumentation der Gesundheitsenquette, St. Pölten. (Hg.): AKNÖ Frauenreferat, 2005, S. 23
  • !ESS-O-ESS! Essstörungen – ein Alarmzeichen der Seele als Folge sexueller Gewalt. In: Gesundheit für Sie. Dokumentation der Gesundheitsenquette, St. Pölten. (Hg.): AKNÖ Frauenreferat, 2004, S. 25
  • 1. Bundestagung Schwarzer Frauen unterschiedlicher Herkunft in Österreich „Network & Empowerment“, Dokumentation, Wien, 2004
  • Identitätsprozesse bei Afro-Österreichischen Kindern. Vortrag im Rahmen der Diskussions- veranstaltung: So sein und nicht anders. Dunkle Kinder in einer hellen Gesellschaft, Akademie für Internationale Politik, Karl-Renner-Institut, 10.12.2004
  • Frauenspezifische Psychotherapie auf Krankenschein
    als Beitrag zu einer gendergerechten Gesundheitsversorgung in Niederösterreich – Eine Initiative der NÖ Frauenberatungsstellen in Kooperation mit der NÖ Gebietskrankenkasse, August 2004
  • Das „ver-rückte“ Geschlecht. Frauenspezifische Psychiatrie. In Clinicumpsy 4, 2001, S.10-12
  • Gründe und Hintergründe zur frauenspezifischen Qualitätssicherung in der psychiatrischen Versorgung. Vortrag & Dokumentation des Arbeitskreises „Frauengerechte Psychiatrie“ im Rahmen des 2. Hollabrunner Symposiums „Perspektiven der NÖ Psychiatriereform“. Hollabrunn, 21.02.2001
  • & Hahn et al. (Hg.): Psychosoziale Arbeit im Spannungsfeld unterschiedlicher
    Kulturen und Lebensformen
    – Möglichkeiten der Grenzerweiterungen auf persönlicher, sozial-politischer und spiritueller Ebene, 2000.
    Dokumentation des 22. Feministischen Frauentherapie-Kongresses 1999, Eigenverlag, Berlin, 2000
  • & Hörmann: Frauenleben im Grenzland Weinviertel. In: Lesnik/Vyslozil (Hg.): Sozialarbeit von, mit und für Frauen – Lebenswelt ländlicher Raum, Sozaktiv e.V., 1999, S. 53-99
  • Feminismen – Rassismen. Dialog zwischen Schwarzen und Weißen Feministinnen über die Möglichkeit und Unmöglichkeit von Bündnissen. In: Blessing/Hilsenbeck/ Meske et al. (Hrsg.): 20 Jahre Feministische Beratung, Therapie, Supervision. Entwicklung, Bilanz, Perspektiven. Dokumentation: 20. Frauentherapiekongress, 1997, Seeon am Chiemsee. Frauentherapiezentrum München e.V., 1998, S. 74-81
  • Schamanismus zwischen Genialität und Geisteskrankheit. In: Blessing/Hilsenbeck/ Meske et al. (Hrsg.): 20 Jahre Feministische Beratung, Therapie, Supervision. Entwicklung, Bilanz, Perspektiven. Dokumentation: 20. Frauentherapiekongress, 1997, Seeon am Chiemsee. Frauentherapiezentrum München e.V., 1998, S. 340-347
  • Quo vadis – Feministische psychosoziale Arbeit auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Podiumsdiskussionsbeitrag: Psychosoziale Arbeit und Rassismus. In: Blessing/Hilsenbeck/ Meske et al. (Hrsg.): 20 Jahre Feministische Beratung, Therapie, Supervision. Entwicklung, Bilanz, Perspektiven. Dokumentation: 20. Frauentherapiekongress, 1997, Seeon am Chiemsee. Frauentherapiezentrum München e.V., 1998, S. 526-529